Im vierten Teil der Underworld-Saga kehrt endlich wieder Kate Beckinsale als Schauspielerin zurück und verzaubert alle Actionfans.
[youtube vr8D9eT_Hyk]

Als Vampir Hybrid Selene mischt sie wieder einmal das Böse auf, muss jedoch feststellen, dass diejenigen, die sie einst zu schützen versuchte, nicht mehr die Opferrolle einnehmen – ganz im Gegenteil.

Zwölf Jahre befand sich Selene (Beckinsale) in einem komaähnlichen Zustand. Sie erfährt von einem 12-Jährigen Mädchen namens Eve, das eine enge Verbindung zu Selene hat. Auf der Suche nach Eve und ihrem Vater muss Selene sich gegen die Menschen stellen, die Werwölfe als auch Vampire fast restlos ausgerottet zu haben scheinen. Kate Beckinsale ist wieder auf der Leinwand zurück

Gäbe es Kate Beckinsale nicht, dann wäre diese Serie wohl schon längst in ihren letzten Zügen, denn was vielversprechend anfing, ist spätestens im dritten Film arg konfus geworden und scheint auch im vierten Teil nicht wirklich einen roten Faden zu finden. Doch was tut man nicht alles als Fan und so konnte das Actionspektakel für Gore-Fans trotz der zunehmend wachsenden Zahl derer, die ihre Filme herunterladen dennoch als erster Film 2012 in den USA die 100Mio Marke durchbrechen und kann so zumindest nicht als Flop gesehen werden.
Action, Blut und Kate Beckinsale – die Story darf da gerne auf der Strecke bleiben, selbst wenn wir uns wünschen würden, dass sie sich doch irgendwann noch einmal fängt.

Der Film ist seit dem 2.2. im Kino.
Regie: Mans Marlind, Björn Stein
Drehbuch: J. Michael Straczynski, Allison Burnett, John Hlavin
Darsteller: Kate Beckinsale, Stephen Rae, Michael Ealy, Theo James