Die Faustregel für Jennifer Aniston-Filme: Solange die ehemalige Friends-Fee nicht die Hauptrolle spielt, kann man sich ins Kino wagen, ansonsten sollte man schnell das Weite suchen.

[youtube ylWcU3zlXVM]

Kassie (Jennifer Aniston) und Wally (Jason Bateman) sind seit Jahren die dicksten Freunde, bis Kassie beschließt, ein Kind zu kriegen – auch wenn der Mann dazu fehlt. Als sie sich als Spender nicht Wally, sondern den sportlichen Traummann Roland aussucht, brennen bei Wally die Leitungen durch und – sturzbetrunken – tauscht er heimlich die Proben aus, was ihm am nächsten Tag leider durch einen riesigen Kater entfällt.
Als er Kassie und ihren Sohn Sebastian (bezaubernd neurotisch: Thomas Robinson) Jahre später wieder trifft, muss er jedoch fest stellen, dass Sebastian auffallend viel mit ihm gemein hat.
Das Format ist natürlich vorhersehbar und daher etwas dröge, aber dank einer unglaublich guten Chemie zwischen Bateman und Robinson, sowie Jeff Goldblum und Juliette Lewis als offensichtlich gut aufgelegte Freunde der Protagonisten, macht “The Switch” tatsächlich mehr Spaß, als man anfangs erwarten könnte.
Ob es an ihrer Rolle oder der starken Schauspielkollegen liegt, Jennifer Aniston bringt wieder einmal etwas Langeweile in den Film, so dass man sie kaum vermisst, wann immer Bateman, Robinson und Goldblum übernehmen. Letzterer ist übrigens der Garant für die Lacher im Film, aber was kann man schon anderes von einem so versierten und immer noch unglaublich charmanten alten Hasen erwarten, als eine Bestleistung?

Ab dem 11.11.2010 im Kino.

Regie: Josh Gordon, Will Speck
Drehbuch: Allan Loeb
Darsteller: Jason Bateman, Thomas Robinson, Jennifer Aniston, Jeff Goldblum, Juliette Lewis
Musik: Alex Wurman

One Comments

  • Simone 10 / 11 / 2010

    Diese Komödie hat alles, um eine gute Unterhaltung zu bieten: Single-Frau mit Babywunsch, charmante Samenspender und noch dieses Etwas, was dazu führt, dass alle Pläne etwas schief laufen. Der Film ist bestimmt ein guter Tipp für einen Kinobesuch an einem herbstlichen Abend.

Comments are closed.