Am 15.1. kommt die Buchverfilmung des Romans Twilight von Jugendbuchautorin Stephenie Meyer in die Kinos. Der Film ähnelt in seinem Grundmuster einer “Romeo und Julia”-Geschichte. Das Mädchen Bella Swan wird von ihrer Mutter zu ihrem Vater nach Washington geschickt, dort lernt sie Edward Cullen kennen, der unglaubliche Kräfte zu besitzen scheint. Natürlich verlieben sich beide ineinander, doch der Fakt, das Edward ein Vampir ist steht der Beziehung natürlich im Weg. Die Gewissheit, dass er die Liebe zu ihr im Nu zerstören könnte, erleiht der Geschichte etwas Besonderes. Doch nicht nur er stellt eine Gefahr für Bella dar, sondern auch andere Vampire.

Die zurückhaltende Bella Swan (Kristen Stewart) wird von ihrer Mutter, nachdem diese neu geheiratet hat, zu ihrem Vater nach Washington geschickt. Dort ist sie ziemlich verloren, da sie noch keinen kennt. Doch plötzlich tritt ein blasser, sehr zurückhaltender Junge namens Edward Cullen (Robert Pattinson) in ihr Leben, der sie magisch anzieht. Womöglich liegt es an den scheinbar übernatürlichen Fähigkeiten, die er besitzt. Beide kommen sich näher und verlieben sich schließlich ineinander.

Doch der Haken an der Sache: Edward Cullen ist ein Vampir und könnte Bellas Leben und der Liebe zu ihr ein jähes Ende setzen. Die Liebesgeschichte der beiden steht also während des ganzen Films “auf Messers Schneide”. Nur ein winziger Moment der Schwäche und schon wäre alles vorbei. Doch als auch noch weitere Vamire auftauchen, spitzt sich die Situation zu und Edward sitzt zwischen den Stühlen.

Bestsellerautorin Stephenie Meyer traf 2005 mit ihrem Roman voll ins Schwarze, vor allem aber die Herzen jugendlicher Leser, da das Buch auch speziell für ein solches Milieu geschrieben ist. Auch Fortsetzungen wurden veröffentlicht. Nun erobert der Film die Leinwand und es wird sich zeigen, inwieweit er den Erfolg des Buches einholen kann.

[youtube wBHubDfzjN4]

One Comments

  • aylin 10 / 03 / 2009

    Ich finde den Film einfach hammer!!!!
    Robert ist ein sehr faszinierender und geheimnisvoller schauschbilder

Comments are closed.