Kino, neue Filme & Schauspieler

Kategorie "Sneak Preview"

Super – Blutiger Independent Film über echte Superhelden

Autor: 0 Kommentare

So neu ist das Konzept eigentlich nicht, neben dem kontroversen “Kick-Ass” und dem leider viel zu unbekannten “Special” reiht sich nun ein weiterer Film über Superhelden in der realen Welt ein. Wie in allen anderen Filmen, bleibt einem da das Lachen im Halse stecken.

Frank D’Arbo (Rainn Wilson) ist einer der langweiligsten Menschen der Welt, aber irgendwie glücklich, denn er hat seine wunderschöne Frau Sarah (Liv Tyler) und er hat die Erinnerung an den Tag, als er einem Polizisten beim Fassen eines Diebes geholfen hat. Als Sarah ihn wegen eines Drogendealers (Kevin Bacon) verlässt, besinnt Frank sich auf diese Erinnerung und will als Superheld für Recht und Ordnung auf den Straßen sorgen und Sarah retten. Ein Mangel an Superkräften steht da teilweise im Weg, aber wozu gibt es Brecheisen…

Kategorie: Kinoprogramm, Sneak Preview mehr

Wickie auf großer Fahrt: Im Herbst in den Kinos

Autor: 0 Kommentare

„Wickie auf großer Fahrt“ ist das Sequel zu Michael Herbigs Film-Variante der beliebten schwedischen Kinderbuch-Reihe. Erneut begeben sich die Wikinger auf eine abenteuerliche Reise, doch diesmal ist der Zuschauer sogar in 3D dabei – und damit ganz nah am Geschehen.

In „Wickie auf großer Fahrt“ schlüpft Jonas Hämmerle erneut in die Rolle des gewitzten Wikinger-Jungen, mit der er sich im Herbst 2009 in die Herzen des Publikums spielte. Fast genau zwei Jahre später will die Fortsetzung an den erfolgreichen Erstling anknüpfen, die Kinozuschauer dürfen also auf den Kinostart im September diesen Jahres gespannt sein. Denn abgesehen von einer neuen, spannenden Geschichte hält der Film vor allem optisch einige Überraschungen bereit.

Kategorie: Sneak Preview mehr

Independent Filmtipp: The Trip – Wenn zwei Comedians essen gehen

Autor:
8 Mai
0 Kommentare

Eine Reise durch das wunderschöne Großbritannien und dinnieren in den feinsten Restaurants, Steve Coogan hat es sich so schön vorgestellt.

Es ist eine großartige Idee, nachdem der Observer an Steve Coogan heran getreten ist und ihn fragte, ob er Lust an einer Serie hätte, in der er – zusammen mit einem Gast der Wahl – durch Großbritannien reisen könnte, um schicke Restaurants zu besuchen und das Leben zu genießen und/oder zu kommentieren, stellte sich heraus, dass Coogans Freundin leider keine Lust hatte und nachdem diverse andere Leute absagten, blieb nur noch Rob Brydon als Reisepartner, der natürlich zusagte.
Die halb improvisierte Serie ist ein wunderbarer Mix aus den Sticheleien der beiden Comedians und der malerischen britischen Landschaft.

Kategorie: Sneak Preview mehr

Julias Augen – Los Ojos de Julia

Autor: 0 Kommentare

Nein, del Toro hat nicht Regie geführt, sondern nur als Producer seine schützende Hand über das Projekt gehalten. Dennoch ist der spanische Horrorfilm einen Kinogang wert, selbst wenn er mit zwei Stunden nicht nur durch Spannung die Nerven strapaziert.

Nach dem mysteriösen Selbstmord ihrer erblindeten Schwester steigert sich Julia in den Gedanken hinein, dass sie jemand dazu getrieben hat. Julias Ehemann will sie von den aufreibenden Ermittlungen abhalten, da sie auch einen Augendefekt hat und durch den Stress für immer erblinden könnte. Aber Julia ist sich sicher, dass es einen Unbekannten gab, der ihre Schwester in den Tod trieb, doch scheinbar ist der so gut wie unsichtbar.

Kategorie: Sneak Preview mehr

Blue Valentine – Vom Lieben und Entlieben

Autor: 0 Kommentare

Von den Anfängen und dem Ende der Liebe erzählt dieses Drama mit Ryan Gosling und Michelle Williams. Der Weg dahin ist schwierig, sowohl für die Protagonisten, als auch den Zuschauer.

Der eine Mensch, für den man bestimmt ist, Dean und Cindy glauben, dass sie ihn ineinander gefunden haben. Doch Jahre später scheint sie nur noch die Routine und ihre Tochter Frankie zusammen zu halten. In einem verzweifelten Versuch, die Scherben zu kitten, verbringen sie eine Nacht in einem Motel.

Kategorie: Kinoprogramm, Sneak Preview mehr

Insidious – Horrorfilm mit Patrick Wilson

Autor: 5 Kommentare

Es gibt wenige Horrorfilme, deren Ende wirklich erfolgreich ist, irgendetwas an dem letzten großen Schreck verleitet viel zu viele Regisseure dazu, unglückliche Twists heran zu ziehen. Leider ist Insidious keine Ausnahme.

Als der Sohn der Lambert Familie ins Koma fällt, kurz nachdem sie in ein neues Haus gezogen sind, vermutet seine Mutter eine übernatürliche Macht und will unbedingt umziehen, doch auch das neue Haus scheint keine Ruhe zu bringen und die Lamberts müssen sich bald damit abfinden, dass ihr Leben von einer dunklen Macht bedroht wird.

Kategorie: Allgemein, Sneak Preview mehr

Mr Nice – neuer Drogenfilm aus Großbritannien

Autor:
2 Apr
0 Kommentare

Howard Marks war in den 70ern einer der größten Marihuana Dealer der Welt und ist heute ein nicht unbedeutsames Rädchen im Legalize-Marihuana-Getriebe. Der Mr Nice bekommt nun auch seinen eigenen Film.

Intelligent, aus einer Kleinstadt, dann nach Oxford, dann das mittelständige Leben eines Lehrers – für Howard Marks war das nicht genug, nach und nach wurde er zum Haschisch-Dealer Nummer Eins und das nicht nur in Großbritannien.
In der Biographien-Verfilmung von Bernard Rose spielt Rhys Ifans den notorischen Kiffer Marks aka Mr Nice. Chloe Sevigny gibt seine Frau und David Thewlis (“Lupin” aus Harry Potter) spielt IRA Mitglied Jim Mccann.

Kategorie: Kinoprogramm, Sneak Preview mehr

All Good Things – Ryan Gosling in einem Mystery Drama

Autor: 0 Kommentare

“Nach einer wahren Begebenheit” ist immer heikel für Filme, da das Leben vielleicht die besten Geschichten schreibt, aber nicht zwangsläufig ein Zufrieden stellendes Ende zur Verfügung stellt. Und wie sieht es mit Ryan Goslings neuem Film aus?

Als David Marks (Ryan Gosling) Katie McCarthy (Kirsten Dunst) kennen lernt, ist es um ihn geschehen und er umwirbt sie so lange, bis sie zusammen mit ihm von Davids starrem, reichem Elternhaus in eine Kleinstadt zieht. Als er jedoch von seinem Vater dazu genötigt wird, in dessen Imperium ein zu steigen, verändert sich David nach und nach und Katie erkennt in ihm nicht mehr den Mann, in den sie sich verliebt hat.

Kategorie: Kinoprogramm, Sneak Preview mehr

Milo und Mars – Zemeckis langweilt mit Pomp

Autor: 0 Kommentare

Ein wenig ist es schon enttäuschend, dass nach dem einnehmenden “Tangled” ein eher lustloser Zeichentrick in die Kinos geschickt wird, der die Zukunft der Animation beschreiben will, aber nur ihre enttäuschende Seite zeigt.

Der 9-jährige Milo findet, dass seine Mutter ihn viel zu hart ran nimmt, als sie ihn abends ohne Science Fiction Film ins Bett schickt, weil er seinen Broccoli nicht essen will, reicht es ihm und er wünscht sich, es hätte sie nie gegeben. Tja, der Wunsch wird ihm erfüllt, als sie von ein paar Außerirdischen als Vorzeigemutti entführt wird.

Kategorie: Kinoprogramm, Sneak Preview mehr

Alles, was wir geben mussten – Die Poetik des Science Fiction Genres

Autor: 0 Kommentare

Wahrscheinlich war es Glück, dass der Roman von Kazuo Ishiguro von den Briten verfilmt wurde, denn in amerikanischen Händen hätte schnell ein überzogener Schmachtfetzen daraus werden können.

Kathy (Mulligan), Tommy (Garfield) und Ruth (Knightley) wachsen in einem britischen Internat auf, dessen Leiter immer wieder betonen, dass sie etwas ganz Besonderes sind. Als eine neue Lehrerin an die Schule kommt, sollen die Kinder endlich erfahren, warum sie abgeschieden von der Gesellschaft aufwachsen.

Ohne zu viel vom Plot erzählen zu wollen, der sich eindrucksvoll subtil nach und nach entfaltet, kann man Alles, was wir geben mussten als Dystopie der Gegenwart beschreiben, in der die moralischen Fragen der Gentechnik und vor allem ihrer Folgen auf die Menschlichkeit aufgeworfen werden. Der Film kommt ohne große Spezialeffekte aus, die Zeit ist betont auf die 70er-90er gelegt worden und auch die Umgebung ist nicht verzerrt dargestellt, so dass es nicht schwer fällt, sich das Konzept auch in unserer Gesellschaft vor zu stellen, hierbei entsteht nicht die Idee einer weit entfernten Realität, sondern einer naheliegenden und erschreckenden Möglichkeit.

Kategorie: Kinoprogramm, Sneak Preview mehr