Michael Cera bleibt weiterhin der Rolle des ungelenken Sonderlings treu und besticht wieder einmal mit einer charmanten Filmwahl.

[youtube qjR60mIOFRs]

Scott Pilgrim (Michael Cera) spielt in einer Band (‘Sex Bob-omb’) und ist gerade dabei, auf einen Plattenvertrag hin zu arbeiten, als er Ramona Flowers kennen lernt und sich verliebt. Kurz nach ihrem ersten Treffen wird er jedoch von ihrem Ex überfallen und muss erfahren, dass er erst die sieben bitterbösen Expartner von Ramona besiegen muss, bevor er mit ihr ausgehen kann.
Die abstruse Mischung aus Superheldencomic und Mittzwanziger Romcom begeisterte nicht nur Kultfilm-Guru Kevin Smith, sondern ist durch schicke Kameraufnahmen und viel Spaß auch bei Rotten Tomatoes heiß beliebt und hält dort derzeit ein Rating von 81%.
Die Verfilmung der Scott Pilgrim Comicreihe wurde im Original von Bryan Lee O’Malley kreiert und gibt den Comic-Fans eine Stimme, da Scott eher Antiheld, als Superheld ist.
So witzig, rasant und kreativ der Film auch ist, er zielt auf ein bestimmtes Publikum hin, so dass Fans von “Juno”, Kevin Smith Filmen oder “Kick Ass” ihre wahre Freude daran haben werden, aber Leute jenseits des Postmodern-ironischen Humors eher abgeschreckt werden könnten.
Für die Zielgruppe dürften übrigens auch die Schauspielriege ein Fest sein, neben Jason Schwartzman, der immer brilliert, sind auch Ellen Wong, Kieran Culkin, Anna Kendrick und andere mit von der Partie.
Ob sich hier eine potentielle Kultreihe entwickeln könnte, es wäre zu wünschen.

Ab dem 21.10.2010 im Kino

Regie: Edgar Wright
Drehbuch: Bryan Lee O’Malley
Darsteller: Michael Cera, Jason Schwartzman, Ellen Wong, Kieran Culkin
Musik: Nigel Godrich