Im Vorfeld hat Bryan Singers neuer Film “Operation Walküre” für einige Spekulationen gesorgt. Im Januar kommt er in die deutschen Kinos.

Der New Yorker Regisseur von “Die üblichen Verdächtigen”, “Der Musterschüler” und den “X-Men” hat sich des missglückten Attentats am 20. Juli 1944 auf Hitler angenommen. Für die Hauptrolle des Claus Schenk Graf von Stauffenberg hat er Tom Cruise gewinnen können, was zumindest in Deutschland für einigen Diskussionsstoff sorgte. Denn gerade bei diesem sensiblen Thema empfanden manche des Schauspielers Engagement für Scientology für nicht zuträglich und auch die Drehgenehmigungen an den historischen Orten erwies sich für die Filmcrew als Hürde, die letztlich doch genommen werden konnte.

Ungeachtet der Kontroversen im Vorfeld ist der Film nun abgeschlossen und wurde im Dezember in den USA uraufgeführt. Die Kritiker sind sich im wesentlichen einig: Der Film sieht gut aus und kann mit einer gewissen Spannung punkten, weist aber Defizite in der Zeichnung der Charaktere und dem dramatischen Aspekt auf. Ebenso werden die neben Cruise agierenden Schauspieler (unter anderem Kenneth Branagh, Bill Nighy, Tom Wilkinson, Eddie Izzard und Terence Stamp) gelobt, während die Leistung des Hauptdarstellers ein wenig untergeht.

Die filmische Version schildert das Komplott von führenden Offizieren der Wehrmacht, ein Attentat auf Hitler zu verüben. Mit Hilfe des abgeänderten Notfallplans mit dem Namen “Walküre”, der eigentlich dazu geschaffen worden war, um die Macht im Falle von Hitlers Tod aufrechtzuerhalten, sollten Regimetreue verhaftet werden, die Verschwörer selbst wären an den entscheidenden Machtzentren positioniert worden und hätten so den Krieg beenden können.

Doch das Attentat scheiterte noch am selben Tag, die Gruppe um von Tresckow und Stauffenberg wurde hingerichtet. Der Film von Bryan Singer versucht zum einen dieses eigentlich unausweichliche Ende mit einer gewissen Spannung auszustatten und zum anderen auch diesen Teil des deutschen Widerstands zu präsentieren.

Von dem Gelingen dieses Vorhabens kann man sich ab dem 22. Januar 2009 überzeugen, wenn die “Operation Walküre” in Deutschland im Kino startet.

[youtube OYKRwLWt4e8]