Es mag uns vorgekommen sein, als ob wir seit Jahrzehnten nichts mehr von ihm gehört haben, dabei hat Wes Anderson erst 2009 den „unglaublichen Mr Fox“ unter die Menschen gebracht. „Moonrise Kingdom“ wird dieses Mal jedoch nicht mit Puppen hantieren.

[youtube 7N8wkVA4_8s]

Auf einer Insel in der Nähe von New England in den 60er Jahren verlieben sich ein Junge (Jared Gilman) und ein Mädchen (Kara Hayward) und beschließen, zusammen weg zu laufen. Die Stadt mobilisiert in aller Sorge um die Zwei Suchteams, darunter der Sheriff (Bruce Willis), der Pfadfinderanführer (Edward Norton) und natürlich ihre Eltern (u.A. Bill Murray).

In gewohnt komplimentären Farben und so sauber gehalten, als würde es um einen 50er Jahre Werbespot für Meister Proper gehen, so kennt und liebt man Wes Anderson, mit Bill Murray und Jason Schwartzman gibt es außerdem die Elite seiner Filme mit an Bord. Dass sich Owen Wilson und Anjelica Huston noch nicht auf der Castingliste finden, beunruhigt jedoch etwas.

Überraschend ist vor allem Bruce Willis, den man sich trotzdem sehr gut in einem Anderson Film vorstellen kann, da er schon mehrmals bewiesen hat, dass er auch komödiantische Rollen gut beherrscht, wirklich formschön dürfte aber vor allem Norton sein, bei dem man merkwürdigerweiße sofort denkt, dass er perfekt für einen Anderson Film ist und dass es eher komisch ist, dass wir ihn nicht schon vorher neben Murray und Schwartzman gesehen haben.

Wer Wes Anderson nicht leiden kann, der wird auch diesen Film nicht mögen, denn was man vom Trailer aus sagen kann, ist dass die Charaktere wie üblich exzentrisch und emotional ein wenig unterkühlt dargestellt werden, dafür wird die Story sicher wieder diverse Haken schlagen und mit wunderschönen Bildern aufwarten.

Stil und Farben erinnern an klassische 60er Jahre Filme, was nicht zuletzt an einer etwas überzogenen Coloration liegt.

Geschrieben wurde das Drehbuch von Anderson und Roman Coppola, der ihm schon bei „The Darjeeling Limited“ bestand. Den Soundtrack liefert der mittlerweile allseits beliebte Alexandre Desplat, der auch schon bei Mr. Fox den Taktstock schwang.

Der Release soll im Sommer 2012 sein, da darf man gespannt sein.

Regie: Wes Anderson

Drehbuch: Wes Anderson, Roman Coppola

Darsteller: Kara Hayward, Jared Gilman, Bill Murray, Bruce Willis, Edward Norton, Harvey Keitel, Frances McDormand, Jason Schwartzman, Tilda Swinton