Das illegale Onlinespiel „Nerve“ ist an den New Yorker Highschools der Renner: Im Stil von „Wahrheit oder Pflicht“ stellen die „Watcher“ des Spiels Aufgaben, die „Player“ müssen diese erfüllen. Je höher das Risiko der Challenge, desto höher der Gewinn. Damit sie in ihrer Schule nicht mehr als Mauerblümchen gilt, meldet sich Vee (Emma Roberts) bei dem Spiel als Player an – und gerät schnell an ihre Grenzen.

Ein Spiel wie Wahrheit oder Pflicht – nur ohne die Wahrheit

Die erste Aufgabe für Vee beginnt noch harmlos: „Küsse einen Fremden für fünf Sekunden.“ 100 Dollar winken ihr dafür – ein ordentliches Taschengeld, lebt Vee doch mit ihrer Mutter eher bescheiden. Weil die Community begeistert von ihr und ihrer Zufallswahl Ian (Dave Franco) ist, muss sie von da an alle Aufgaben mit ihm gemeinsam lösen. Was anfängt wie ein irrer Spaß entwickelt sich zu einem riskanten Wagnis.

Schnell steigt Vee in der Bestenliste der Spieler auf und kann ins große Finale einziehen. Würde sie eine Aufgabe nicht schaffen, ist das bis dahin erspielte Geld weg. Doch das Spiel wächst ihr über den Kopf – Aussteigen ist allerdings nicht mehr möglich. Das spaßige Onlinespiel wird zur Bedrohung: Sie und Ian geraten in große Gefahr …

Rasanter Thriller mit Zeitgeist

Der Thriller, für den sich Henry Joost und Ariel Schulman den Regiestuhl geteilt haben, basiert auf dem gleichnamigen Roman von Jeanne Ryan (im Deutschen: „Das Spiel ist aus, wenn wir es sagen“). Die Autorin sagt über ihre Geschichte: „Sie könnte nächste Woche Realität werden, tut es aber hoffentlich nicht.“ Gar nicht so unwahrscheinlich in Zeiten von YouTube, Facebook und Pokémon GO. Die beiden Regisseure haben bereits für die Horrorfilme „Paranormal Activities 3“ und „Paranormal Activities 4“ zusammen gearbeitet. Der Teenager-Thriller überzeugt dank zeitgeistiger Thematik, rasantem Tempo und authentischen Hauptdarstellern.



Bildnachweis: Screenshot YouTube STUDIOCANAL Germany „NERVE | Trailer 2 | Deutsch German | Ab 08. September 2016 im Kino!“ (https://www.youtube.com/watch?v=MIfapGDyHl4)