Es braucht eigentlich keinen Schnee, um in Weihnachtsstimmung zu kommen, denn die Filmindustrie sorgt mit vielen Märchen und Fantasy für genügend Weihnachtsstimmung.

[youtube MvjbBhTZdcE]

Am Meisten erwartet wird wohl der erste Teil des allerletzten Potter-Bandes “Harry Potter und die Heiligtümer des Todes”, in dem sich Harry und seine Freunde zum letzten Showdown mit Voldemort und seiner Legion vorbereiten, aber auch die andauernde Narnia-Reihe bringt zum 16.12. ein neues Abenteuer auf die Leinwand, das nach jahrelangem Drehstress endlich mit einer Seereise und einem gigantischen Cast aufwarten kann, darunter natürlich auch altbekannte Gesichter der ersten zwei Filme.
Für Zeichentrickfans gibt es nicht nur das Superschurken-Spektakel “Megamind” mit Superhelden, Robotern und Lasern inklusive, sondern endlich auch wieder ein klassisches Märchen.
“Rapunzel – neu verföhnt” hat es ab dem 9.12. in der Disney Produktion jedoch faustdick hinter den Ohren und weiß genau, was sie will, so dass der Held, der sie eigentlich nur retten wollte, ein wenig umdenken muss.
Und wer hätte gedacht, dass er jemals ins Kino kommt, der in den USA ungemein berühmte “Yogi Bär” hat seinen eigenen Film bekommen und darf u.A. mit Justin Timberlake und Anna Faris für Chaos im Jellystone Park sorgen.
Zu guter Letzt etwas für die ganze Familie und alle Robert de Niro Verehrer: der dritte Streich der “Meine Frau, usw.”-Reihe. Ab dem 23.12. muss sich Ben Stiller mit de Niro, Zwillingen, dem Ex seiner Frau und einer unbekannten Schönen herum schlagen.

Natürlich sollte man sich gut überlegen, ob man nun alle Filme im Kino sehen, oder doch lieber Weihnachten bei der Familie verbringen möchte, aber eine Alternative zu grantigen Verwandten und einfallslosen Geschenken ist es allemal.