Aus Mexiko kommend, erfreuen sich die leckeren Nachos auch hierzulande zunehmender Beliebtheit. Als Beilage oder kleiner Snack zwischendurch sind die kleinen Tortillachips vorzüglich geeignet. Doch es bedarf keines Besuches im Mexiko-Restaurant oder der nächsten Snackbar, auch in der heimischen Küche lässt sich das dreieckige Fingerfood in etwa 30 Minuten bei einfachem Schwierigkeitsgrad problemlos selbst zubereiten.

Die Zutaten:

Als Zutaten für 4 Personen (oder ein Backblech) werden benötigt: 100 g Maismehl, 300 g Weizenmehl (Typ 405), 100 ml Vollmilch, 20 g Butter, je 1 TL Salz und Pfeffer, Zucker, Rosenpaprika, Cayennepfeffer, Curry und Chilipulver. Die Gewürze lassen sich auch nach eigenem Geschmack dosieren.

Die Zubereitung:

Aus den Gewürzen wird eine Gewürzmischung gefertigt. Beide Mehle fein in eine Rührschüssel sieben, Gewürzmischung dazugeben und gut miteinander vermengen. Die Vollmilch in einem Topf erhitzen, Butter dazugeben. Nach dem Auflösen der Butter wird die noch warme Milch über die gewürzte Mehlmenge gegeben und beides zu einem Teig geknetet.

Den fertigen Teig etwa 1 bis 2 Millimeter dick ausrollen, in etwa gleichgroße Dreiecke schneiden und die Dreiecke auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Das Anstechen der Teigstücke verhindert die Bildung großer Blasen. Der Backofen wird auf 200 Grad (bei Ober- und Unterhitze) bzw. 180 Grad (bei Umluft) vorgeheizt. Schon nach ca. 9 Minuten Backzeit sind die leckeren Nachos fertig. Kleiner Tipp: Nachos werden noch knuspriger, wenn sie etwa 30 Minuten im ausgeschalteten, aber noch warmen Backofen “austrocknen” können. Nachos werden gerne mit Dips gereicht. Hervorragend schmecken dazu Käsesoßen (z. B. Gouda) oder eine “Guacamole”. Die Guacamole ist ein typisch mexikanischer Dip aus Avocados.