Sie ist mehr als Heath Ledgers Witwe und hat ein beeindruckendes Portfolio im Filmbusiness.

[youtube DebBKDnQmlc]

1980 geboren, war die Schauspielerei schon früh der Traum der jungen Amerikanerin und entgegen dem Wunsch ihrer Eltern brach sie frühzeitig die Schule ab, um am Set vom Teendrama “Dawson’s Creek” ihren Durchbruch zu erlangen.
Bereits vorher spielte sie kleinere Rollen in TV-Serien oder dem Horrorschocker “Species”, doch der Erfolg bei “Dawson’s Creek” machte aus einer durchschnittlichen Filmographie eine Liste von anspruchsvollen Filmen mit Köpfchen, etwa in “Me without you” (neben Anna Friel), “Prozac Nation” (an der Seite von Cristina Ricci) oder im heftigen Drama “The United States of Leland” (mit Ryan Gosling in der Hauptrolle). 
Das Puppengesicht der Blondine hat viele Nuancen und so ist Michelle mittlerweile eine der angehenden Schauspieler-Legenden, die nicht nur Talent, sondern auch Grips haben und mit ihrer Rollenwahl zielsicher nach Qualität, anstelle von Blockbustern streben.
Das erntete ihr 2005 eine Oscar-Nominierung als beste Nebendarstellerin im Film “Brokeback Mountain” ein, zu dessen Dreharbeiten sie auch ihren Ehemann Heath Ledger kennen lernte. Im Oktober 2005 bekam das Paar eine Tochter mit dem Namen Matilda Rose, der Michelle die Gutenachtgeschichten gerne im Akzent ihrer derzeitigen Rolle vorliest.
Besonders nach dem Tod ihres Ehemanns fiel es ihr schwer mit den Ansprüchen der Presse umzugehen. Michelle, die von jeher ihr Privatleben für sich behielt, versuchte in der Zeit vor allem für ihre Tochter da zu sein.
Die Balance zwischen Familie und Schauspielerei ist ihr bewusst, aber es liegt ihr im Blut und daher wird sie sich wohl nie vollständig von den Kameras verabschieden.
Derzeit arbeitet sie zusammen mit Ryan Gosling am Set von “Blue Valentine”, der voraussichtlich 2010 in die Kinos kommen soll. Wir sind gespannt.