Wenn Jackie Chan und Jet Li in einem Film zu sehen sind, dann verspricht das viel Action – So ist es !

Zwei Ikonen des Eastern treffen aufeinander: Jet Li und Jackie Chan, beide durch Filme berühmt, in denen sie akrobatische Meisterleistungen vollbringen, sind nun das erste Mal zusammen auf der Leinwand zu sehen.

In den Vereinigten Staaten war der Film bereits letztes Jahr zu sehen, demnächst kommt er dann auch in unsere Kinos.

[youtube hE7ny2bfXF0]

Die Story basiert auf dem Roman “Reise nach Westen”

Ein Junge der sich für Kung Fu interessiert (Michael Arangano) geht zu einer Videothek, wird verprügelt und wacht auf einmal in einem ihm unbekannten Land auf. Er ist in seltsame Gewänder gekleidet und führt einen Stab mit sich. Kurz darauf kommt zu einem Dorf, das wenig später von der Jadearmee überfallen wird.

Ein seltsamer Mann rettet ihn und begleitet ihn ab diesem Zeitpunkt. Auf der Suche danach was mit ihm passiert ist, muss er erfahren, dass er die Welt retten soll. Goldener Sperling (Crystal Liu) und die beiden Kung Fu Meister, “Der Mönch” (Jet Li) und Lu Yan (Jackie Chan) stehen ihm zur Seite. Die beiden Meister unterrichten Jason Triptika, so der Name des Jungen, in der großen Kunst des Kung Fu, was zwischen den beiden zu argen Reibereien führt, da sie sozusagen Erzfeinde sind.

Zusammen wollen sie trotzdem den mystischen Monkey King befreien.

Viele Actionszenen, Kung Fu vom Feinsten und eine schöne Bildsprache sind in diesem Film zu sehen. Wer also schon seit langem auf einen neuen Martial Arts-Streifen gewartet hat, wird hier nicht enttäuscht. Auf jeden Fall gibt es hier bessere Actionsequenzen als bei Dragonball Evolution und auch eine dichtere Geschichte.

Forbidden Kingdom

Kinostart: 16. April 2009