Es kann nicht genug Filme mit Jeremy Renner, Famke Janssen und/oder Peter Stormare geben, den Hattrick darf man sich 2013 im Fantasyspektakel „Hänsel und Gretel” ansehen, da darf man schon mal erfreut vor sich hin kichern.

[youtube VyY9Jezkh8k]

Nach dem traumatischen Erlebnis im Hexenhaus sind die Geschwister Hänsel und Gretel zu brutalen Hexenjägern heran gewachsen, die je nach Auftragslage quer durch das Land reisen, um das fiese Hexenvolk zu vernichten. Doch ein ganz besonders merkwürdiger Fall, der verschwundene Kinder involviert, scheint ein wenig zu viel für die beiden Rabauken zu sein.

Hänsel und Gretel: Renner gibt weiter den Actionstar

Nach seinem gigantischen Kinosommer 2012 mit „Minority Report”, „Mission: Impossible” und „The Avengers” nimmt sich Supertyp Jeremy Renner keine Pause, sondern hetzt weiter zum nächsten, interessanten Filmprojekt. Zusammen mit Gemma Arterton mimt er das berühmte Grimmsche Geschwisterpaar, um gegen die böse Hexe Famke Janssen zu kämpfen. Ganz traditionell mit Feuerwaffen und Explosionen.
In einer Nebenrolle darf man Charakterschauspieler Peter Stormare genießen, der sich in Märchenhorror immer gut macht, wie schon sein „Grimm Brothers” Auftritt gezeigt hat.

Horrormärchen nur für Erwachsene!

Was dürfen wir froh sein, dass die Will Ferrell Produktion den PG Rating Krieg gewonnen hat und nun – wie versprochen – exklusiv für Erwachsene laufen darf, heißt also, das Special Effects und Make-Up Team hat sich nicht umsonst an Gore und Action gemacht.
Zumindest im ersten Trailer sieht es so aus als würde man hier eine Mischung aus Tarantino meets Terry Gilliam begrüßen können, mit „Dead Snow” Regisseur Tommy Wirkola scheint die Story auch in den besten Händen zu sein, dass er auch noch zusammen mit D.W. Harper am Drehbuch geschrieben hat, beruhigt auch.

Wenn Hollywood sich nicht durch Pre-Screenings blamiert und versucht, die Fantasy Blutschlacht weich zu spülen, könnte „Hänsel und Gretel: Hexenjäger” nicht nur ein wirklich wirklich guter Sommer Blockbuster 2013 werden, sondern auch Renners Vielfältigkeit ausarbeiten UND hoffentlich Gore wieder zurück ins große Kinogeschäft ziehen. Sollen die Kids doch Disney Komödien gucken gehen…

Regie und Drehbuch: Tommy Wirkola
Darsteller: Jeremy Renner, Gemma Arterton, Famke Janssen, Peter Stormare
Musik: Atli Örvarsson