Das “Grindhouse Double Feature: Death Proof & Planet Terror” stellt eine Hommage von Quentin Tarantino und Robert Rodriguez an die Exploitation-Filme der 70er dar. Unter dem Titel “Grindhouse” ginge es damals wie heute größtenteils um die Darstellung von Sex und Gewalt, während sich bestimmte stilistische und präsentative Eigenheiten herausbildeten, die von den beiden Regisseuren liebevoll übernommen wurden.

Grindhouse Double Feature mit Death Proof und Planet Terror © jon rubin/Flickr

Das Grindhouse-Projekt der beiden Ausnahmeregisseure brachte in den USA eine liebgewonnene und dennoch vergessene Tradition zurück in die Kinos: Das Double Feature. Beide Filme “Death Proof – Todsicher” und “Planet Terror” wurden hintereinander gezeigt und mit fünf Fake-Trailern befreundeter Regisseure präsentiert. Auf beides musste man in Deutschland verzichten, doch nun wurde das “Grindhouse Double Feature: Death Proof & Planet Terror” auf DVD veröffentlicht, wodurch man auch hierzulande in diesen Genuss kommt.

Grindhouse Double Feature: beide Filme von Tarantino und Rodriguez gemeinsam

In “Death Proof” erzählt Quentin Tarantino vom Serienkiller “Stuntman Mik” (Kurt Russel), der in einer texanischen Bar auf seine späteren Opfer trifft. Sein Markenzeichen: Erst verführt er die Frauen, dann verfolgt er sie mit seinem todsicher-umgebauten Stuntwagen – todsicher für ihn, denn während die jungen Frauen bei seinem Rammmannöver sterben, geschieht ihm selbst verhältnismäßig wenig. Und man kann ihm nicht einmal etwas nachweisen, da es sich um einen Autounfall handelte.

14 Monate später trifft der Killer auf ein Mädchen-Trio, das eine Probefahrt mit einem Auto macht, doch diesmal gelingt es ihm nicht, sie zu überwältigen. Das Trio wehrt sich und es folgt eine halsbrecherische Verfolgungsjagd. Schließlich stellen die Frauen den Killer und das Schicksal wendet sich für ihn.

Im zweiten Film der Kinopartnerschaft, “Planet Terror”, schildert Robert Rodrigez, wie sich die Bewohner einer texanischen Kleinstadt durch Giftgas sich nach und nach in Zombies verwandeln. Einige Bewohner scheinen aber gegen das Gas immun zu sein und kämpfen nun gegen die Ungeheuer und eine eigenartige Söldnertruppe, zu der Bruce Willis und Regie-Kollege Tarantino gehören. Eines der Highlights der perfekt inszenierten, actiongeladenen Zombie-Schlacht, dürfte sicherlich Rose McGowans Maschinengewehr-Bein sein – mehr noch als Q.T. hat Rodriguez sein Metier hier verstanden: abgefahrene Szenen, die ausschließlich dem Selbstzweck dienen.

Death Proof und Planet Terror auf DVD

Das Double Feature erhielt beim Scream Award 2007 drei Auszeichnungen (Beste Regie, Bestes Drehbuch und Most Memorable Mutilation). Um den Eindruck des B-Movies oder des Exploitationfilms zu verstärken, nutzen beide Regisseure gewollte Bildstörungen, Fehlschnitte und fehlende Filmrollen. Zur Bereicherung des Double Feature Erlebnisses haben Robert Rodriguez, Rob Zombie, Edgar Wright, Eli Roth und Jason Eisner Fake-Trailer erstellt: “Werewolf Women of the SS “, “Thanksgiving”, “Don’t”, “Machete” und “Hobo with a Shotgun”, die hier allesamt erstmalig auf DVD und Bluray zu sehen sind. “Machte” und “Hobo” wurden mittlerweile auch als Langfilme umgesetzt.