Dieser Mann überschwemmt derzeit die Kinos, dass man sich schon fast fragen muss, ob er sich selbst geklont hat, um bei all den Dreharbeiten anwesend zu sein. Ob sein neuester Film ein Hit wird? Zumindest der immer überzeugende Kollege Jamie Foxx deutet darauf hin, oder?

[youtube TomJHuq_URA]

Nachdem die Familie von Clyde Shelton (Gerard Butler) während eines Einbruchs brutal ermordet wird, wartet Clyde darauf, dass die Täter ihr gerechtes Maß an Strafe erhalten. Doch die Ermittler pfuschen. Als Shelton den erfolgreichen Anwalt Nick Rice (Jamie Foxx) um Hilfe bittet, lehnt der in Hinblick auf seine Erfolgsquote ab und sorgt auch noch dafür, dass einer der Täter wieder auf freien Fuß gesetzt wird.
Doch als sich Jahre später merkwürdige Unfälle häufen und alles darauf hinweist, dass sich Clyde Shelton geduldig auf seine Rache vorbereitet hat, ist es scheinbar zu spät für Rice, den entkommenen Mörder und alle, die ihrer gerechten Strafe im Weg stehen…
In dem Film geht es nicht nur um Selbstjustiz, sondern auch um Kritik am mangelhaften Justizsystem, in dem die Beweiskraft oftmals wenig damit zu tun hat, ob wirklich Recht zugesprochen wird oder nicht.
Leider fehlt es dem Film an Argumenten und einem cleveren Plot, stattdessen wird der Fokus auf brutale Tötungsszenen und wütende Beschuldigungen gesetzt. Dass ein Film mit so hohen Motiven in der Presse dann als “Torture”-Film bezeichnet wird, zeigt auf, dass hier die intelligente Auseinandersetzung mit einem korrupten Justizsystem zu Gunsten blutiger Actionszenen weichen musste.
Für Gerard Butler oder Actionfans mit starkem Magen sicherlich dennoch ein Hit, sollte man die guten politischen Thriller dennoch woanders suchen.
Ab dem 19.11. in den Kinos.