Früher flimmerten die blauen Wichte nur über den Fernseher aber nun gibt es sie zum ersten Mal auch im Kino auf der großen Leinwand. Die Schlümpfe natürlich! Dabei ist die Hauptrolle des Patrick Winslow von niemand anderem besetzt als von Neil Patrick Harris, bekannt aus der TV-Serie How I Met Your Mother und einigen Theater-Aufführungen.

Schlümpfe im realen Leben

Die Einwohner von Schlumpfhausen bereiten sich schon voller Vorfreude aus das Fest des Blauen Mondes vor. Durch ein Missgeschick, oder besser gesagt die Ungeschicklichkeit von einem einzelnen Schlumpf landen sie plötzlich mitten in New York. Als ob das noch nicht schon schlimm genug wäre, werden Papa Schlumpf, Clumsy, Muffi, McTapfer, Schlaubi und Schlumpfine auch noch von ihrem größten Erzfeind verfolgt. Während sie sich vor Gargamel in Sicherheit bringen landen sie ungewollt im Gepäck von Patrick Winslow (gespielt von Neil Patrick Harris). Ohne es zu wissen, nimmt er die Schlümpfe mit in seine Wohnung. Natürlich bleibt das nicht lang unentdeckt. Nachdem die erste Überraschung überwunden ist, erklären sich Patrick und seine schwangere Frau (gespielt von Jayma Mays) bereit, den Schlümpfen zu helfen und den richtigen Zauber zu finden, damit sie wieder zurück in ihre Heimat können. Zeit bleibt ihnen dafür aber keine, denn der Blaue Mond geht bald unter.

Das etwas andere Schlumpf-Abenteuer

Ein ungewohnt anderes Schlumpf-Abenteuer. Wo es früher nur ein normales Katz und Mau-Spiel zwischen den Schlümpfen und ihrem Erzfeind Gargamel war ist es heute eine richtige Verfolgungsjagd durch die Innenstadt. Es wird auf viele actionreiche Szenen gesetzt und der 3D Effekt bestärkt das ganze nur noch. So hat man das Gefühl direkt mit von der Partie zu sein.