Ein Zeichentrickfilm aus den Walt-Disney-Studios heißt „Die Schöne und das Biest“. Der Zeichentrickfilm ist aus dem Jahre 1991 und die Grundlage eines französischen Volksmärchens. In dieser Geschichte geht es um reich und arm und um schön und hässlich.
[youtube C5dxkUKxUHc]
Dieser Zeichentrickfilm hat viele Preise bekommen mit dem Gewinn von Golden Globes , den Oscar für die beste Filmmusik und mehrere Grammys. Mittlerweile gibt es diesen Zeichentrickfilm auf DVD und Blu-Ray 3D.

Auch als Musical wird „Die Schöne und das Biest“ aufgeführt in verschiedenen deutschen Großstädten mit außerordentlichem Erfolg. Die Geschichte lädt zu einem Besuch ein, für das Musical kann man im Internet Karten finden.

Eine romantische Geschichte voll Liebe, Hass und Leidenschaft erwartet den Zuschauer
Ein verwöhnter Prinz trifft eine Bettlerin, die ihn um Asyl bittet und er dieses verweigert. Trotz mehrmaliger Bitten bleibt der Prinz bei der Bettlerin unerbittlich, bis diese sich in eine wunderschöne Zauberin verwandelt. Dann versucht er sich für sein Verhalten zu entschuldigen, aber die Zauberin erkennt, dass er kein Herz hat und verwünscht sein Schloss und seine Bewohner und macht aus ihm ein hässliches Biest. Die einzige Möglichkeit, aus dieser Verwünschung erlöst zu werden, ist, wenn er bis zu seinem 21. Lebensjahr eine Frau findet, die er wirklich liebt und er es schafft, ihre Liebe zu gewinnen, bevor denn die magische Rose, die ihm die Zauberin gibt, verblüht ist. Sein einziger Weg zur Außenwelt ist ein Spiegel. Dann lernt er Belle kennen, die sehr freiheitlich denkt und sich nicht in die Engstirnigkeit der Dorfgemeinschaft einpressen läßt. Und er verliebt sich in sie. Viele Intrigen um beide herum sorgen zunächst einmal dafür, dass das Biest nicht von seinem Fluch befreit werden kann. Erst in allerletzter Sekunde verwandelt er sich mit dem Kuss der Küsse in einen wunderschönen Prinzen, und beide werden glücklich bis an ihr Lebensende.