Lange Zeit waren Adam Sandler und Ben Stiller das betonharte Urgestein der amerikanischen Comedy, um die niemand herum kam. Aber seit einigen Jahren macht eine weitere Riege den Altherren des Komischen den Platz streitig.

[youtube HPhVvyW0kNU]

Judd Apatow, 1967 geboren, versuchte sich erst als Stand-up und ging dann (weitaus erfolgreicher) als Gagschreiber über, bis er sich als Produzent und Autor von Serien wie “American Campus” und “Voll daneben, voll im Leben” (Freaks & Geeks) einen Namen machte und schließlich mit “Jungfrau (40),männlich sucht” seinen Durchbruch schaffte. 
Die “Apatow Gang” ist ein ziemlich durchgemixter Haufen an versierten Schauspielern, die im Rahmen von Apatows Serien und Filmen zu wahren Comedy-Größen heran gewachsen sind und sich mittlerweile auch selbst an frischen und liebenswerten Komödien versuchen. Während Apatow mit Komödien wie “Beim ersten Mal” auch schon Kritik ob der leicht sexistischen Neigungen einstecken musste (Frauen als die humorlosen Spielverderber des Films), schlagen sich seine Kumpels weitaus besser. Jason Segel (“Trauzeuge gesucht”) schrieb vor Kurzem “Nie wieder Sex mit der Ex” und ist derzeit für ein Muppets-Musical im Gespräch, Seth Rogen brachte die Buddy-Komödie mit “Superbad” auf ein neues Level und Paul Rudd schloss sich diesem Genre mit “Vorbilder” sogleich an.
Das Erfolgsrezept der Apatow-Gang ist relativ simpel. Es geht um Freundschaft, Verantwortung übernehmen und vor allem normale Menschen, die in normalen Situationen einfach witzig sind, nicht zuletzt durch fantastische Dialoge und viel Improvisationstalent. Ein weiterer Pluspunkt ist das erwachsene Zielpublikum, ein rar gewordenes Phänomen, da man mit weichgespülten Familienkomödien mehr Geld einbringen kann und diese somit auch bevorzugt produziert werden.
Obwohl sie gerade einmal seit 4 Jahren den internationalen Durchbruch geschafft haben, haben die Apatow-Jungs bereits jetzt eine neue Richtung in Sachen Comedy eröffnet und bleiben dieser hoffentlich auch noch lange treu.

One Comments

Comments are closed.