Für alle Action-Fans hier schon mal ein Vorgeschmack. Der dritte Teil der Transporter-Reihe läuft bereits in den französischen Kinos und hat noch besser eingeschlagen als seine zwei Vorgänger. Mehr als 600.000 stürmten am ersten Wochenende die Kinos. Deutsche Fans müssen sich leider noch etwas gedulden, doch Anfang Januar läuft der Streifen auch in den deutschen Kinos an. Gehandelt wird der dritte Teil als “bester Transporter aller Zeiten”, mit noch mehr irrsinnigen Stunts und jeder Menge Adrenalin.

Auch hier schlüpft Jason Statham wieder die Rolle des speziellen Kuriers Frank Martin, der mal wieder eine gefährliche Lieferung fahren soll. Wie nicht anders zu erwarten, ist dieser Auftrag viel schwerer und riskanter durchzuführen als die vorigen.

Eigentlich hatte der Martin vor, sich aus dem Job zurückzuziehen, doch wie es das Leben so will kommt ihm der ehemalige Delta Force Soldat Jonas Johnson (Robert Knepper) in die Quere. Er will von der ukrainischen Regierung die Genehmigung zur Entsorgung von Giftmüll erpressen, indem er die Tochter des ukrainischen Umweltministers entführt. Frank Martins Auftrag ist es nun, die Frau quer durch Europa bis in die Ukraine zu fahren, allerdings ist er dabei streng an sein Auto gebunden.

Auch für diesen Teil schrieben Luc Besson und Mark Kamen das Drehbuch, Regie führte Olivier Megaton. Man legte besonders Wert darauf, dass beispielsweise alle Auto-Verfolgungsjagden in Echtzeit gedreht wurden. Das macht den ganzen Film noch einen Zacken realistischer. So konnte man also auch das Trägheitverhalten der Fahrzeuge mit Kamera einfangen. Auch die Kampfszenen, koordiniert von Corey Yuen, wurden ähnlich einer Tanzchoreografie einstudiert.

All das macht den neuen Film extrem glaubwürdig und wahrscheinlich ist er deshalb schon nach nur wenigen Tagen so ein Kassenschlager. Für alle, die es ganz genau wissen wollen: Der Neustart in den deutschen Kinos ist der 9. Januar 2009. Also bis dahin vielleicht noch mal die beiden ersten Teile auskramen und ansonsten kann man nur warten…

[youtube EVfUS4QNplQ]