Dawn of the Dead handelt von einer Gruppe Personen, die sich in der Zombie Epidemie eines Einkaufszentrums befinden. Dort verschanzen sich die vier und werden zu Zeuge, wie die Menschheit nach und nach untergeht.

Seit dem Jahre 1978 ist der Streifen von George A. Romero zu einem regelrechten Kultfilm geworden. Mit einem sehr geringen Budget wurde der Horrorfilm damals produziert, der bis heute noch erhältlich ist – allerdings nicht in ungeschnittener Fassung in Deutschland. Der Film an sich hat sogar heute noch zahlreiche Fans, die den Horror Streifen lieben. 2004 drehte Zack Snyder (“Watchmen”) ein gefeiertes Remake.

Dawn of the Dead: Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist, kommen die Toten auf die Erde

Die Handlung des Filmes ist sehr einfach zu beschreiben. Zombies belagern eine Stadt und sind auf der Suche nach Nahrung und warmen Menschenfleisch. Sie ziehen durchs Land und belagern die Straßen. Nur ein Biss der Zombies genügt, um einen Menschen zu Tode zu führen. Somit nimmt das Chaos seinen Laug. Lebende Menschen sind in der Stadt kaum noch zu finden. Sie morden, sie klauen und sie bringen das regelrechte Chaos hinein. Wirksame Strategien, um die Zombies direkt zu bekämpfen gibt es in diesem Fall nicht. Natürlich versucht die Polizei und die Armee gegen die Gewalt und das Chaos anzugehen, haben jedoch keine Chance. Jeder Überlebende, will nur noch für sich selber kämpfen und nicht den Zombies unterliegen.

Eine Gruppe von Überlebenden flüchtet sich in ein Kaufhaus, wo sie sich nicht nur gegen Zombie-Attacken erwehren müssen. Die Sozialkritik des Originals besteht vor allem darin, dass die Menschen ihre eigenen größten Feinde sind. Romero hat hierzu auch ein gerüttelt Maß Konsumkritik einfliessen lassen, was auch in einem der Alternativtitel für “Zombie 1” zu sehen ist: “Zombies im Kaufhaus”.

Das Remake von Zack Snyder: rennende Zombies

Zack Snyder brachte 2004 Dawn of the Dead mit wenigen Mitteln heraus und machte sich als Regisseur einen Namen. Dabei änderte er einige Prämissen des Romero-Originals, das schon im Jahre 1978 ein absoluter Kult wurde. So zeichnen sich Snyders Zombies dadurch aus, schneller und gefährlicher zu sein, als die von Romero.

Während die Romero Fassung seit Jahrzehnten durch den Jugendschutz immer wieder beschlagnahmt wurde, ist die Snyder Version ab 18 Jahren erhältlich und als gelungene Ergänzung zum Original zu werten. Dawn of the Dead sollte jeder einmal gesehen haben.