Niemand hätte wohl gedacht, dass dieser Film noch einmal auf die Leinwand kommt, denn der tragische Tod von Heath Ledger schien das Ende der bunt-düsteren Terry Gilliam Produktion gewesen zu sein.

[youtube O05TrUy6Qek]

Doctor Parnassus (Christopher Plummer) hat viele Geheimnisse. Zusammen mit seiner ungewöhnlichen Theatergruppe reist er durch die Länder und bietet den Menschen die Gelegenheit, durch einen Spiegel einen Blick in andere Welten zu werfen und sich verzaubern zu lassen. Doch Magie und seine scheinbare Unsterblichkeit kommen nicht von ungefähr und so muss Parnassus’ Truppe bald erfahren, dass kein Geringerer als der Teufel (Tom Waits) dahinter steckt und die Schulden in Form von Parnassus’ geliebter Tochter (Lily Cole) eintreiben will. Gut, dass es den Sonderling Tony (u.A. Heath Ledger) gibt, der mehr zu bieten hat, als das Auge verrät…
Alleine die Darsteller lassen verträumt aufseufzen, denn Schauspieler-Legende Plummer und Musikergenie Tom Waits sind schon lange für eine hervorragende Filmauswahl bekannt. Heath Ledger’s Rolle des mysteriösen Tony wurde nach seinem Tod aufgeteilt und zwar nur unter den Besten, so dass sie abwechselnd von Johnny Depp, Colin Farell, Jude Law und Ledger gespielt wird. Das geschieht so gekonnt, dass man weder verwirrt, noch genervt wird vom bunten Wechsel der Darsteller.
Gemäß nach Terry Gilliams Standart ist der Film ein visuelles Zauberland, dass mit großartigen Spezialeffekten und viel Fantasy eine beeindruckende Welt zum Leben erweckt. Mit viel Witz, Köpfchen und Liebe zum Werk kann sich dieser Film mehr als sehen lassen und sollte schon jetzt eines der Highlights im Filmjahr 2010 sein.
Wer sich ihn nicht im Kino ansieht, verpasst unglaubliche Bildgewalten, daher ist der Gang ab dem 7.1.2010 mehr als nur zu empfehlen.

Regie. Terry Gilliams
Drehbuch: Terry Gilliam, Charles McKeown
Darsteller: Christopher Plummer, Heath Ledger, Johnny Depp, Jude Law, Colin Farrell, Lily Cole
Musik: Jeff und Mychael Danna