Ein Date zwischen Filmauswahl, Leinwand und Popcorn Lernt man jemanden kennen und möchte mehr von ihm erfahren oder ihn gerne wiedersehen, so folgt ein erstes Date. Nun braucht man nur noch eine geeignete Location. Viele denken dabei an ein Café, eine Bar oder einen Kinobesuch. Aber ist ein Kino wirklich der richtige Platz für die erste Verabredung?

Vorteile und Nachteile eines Kinobesuchs Vor allem für schüchterne Menschen, die zu Beginn wenig reden möchten, ist ein Kinobesuch von Interesse. Einerseits möchte man den Film anschauen, andererseits würden Gespräche die anderen Besucher nur stören. Außerdem fällt die angespannte Atmosphäre weg, die bei einem Dinner oder einem privaten Treffen auftreten könnte.
Allerdings sollte man beachten, dass so ein Kennenlernen der anderen Person relativ schwierig wird. Wie sollte das auch ohne Unterhaltung funktionieren? Wenn man sich für ein Kino beim ersten Date entscheidet, so sollte man sich wenigstens zum Quatschen danach noch kurz zusammensetzen, z.B. in einem gemütlichen Café. Man kann das Gespräch ja mit dem Ende des Films beginnen, hier wissen schließlich beide etwas zu sagen.

Vorgehensweise bei einem Date im Kino

Am Anfang steht die Filmauswahl. Meist halten sich hier die Frauen zurück und lassen den Mann entscheiden. Dieser sollte sich besser nicht für einen Horror- oder Actionfilm entscheiden, das wirkt nur abschreckend. Möchte man nicht gleich eine Liebeskomödie wählen, so sollte man sich wenigstens zu einer Komödie durchringen können, bei diesem Genre werden beide zufrieden sein.
Nach einer kurzen Begrüßung im Kino und dem Kartenkauf (ein Gentleman lädt die Dame ein) begibt man sich in den Saal und kann während der Trailer noch ein wenig miteinander reden. Fällt einem nichts ein, so kann man sich immerhin über die Filmwerbungen unterhalten, das vermeidet peinliches Schweigen.
Nun beginnt schließlich der Hauptfilm und beide dürfen nun Ruhe einkehren lassen. Das bedeutet aber nicht, dass der Datepartner nun uninteressant wird. An geeigneten Stellen kann man ihm ein Lächeln zuwerfen oder miteinander über lustige Szenen lachen. Will man ein wenig Körperkontakt, so sorgt eine Tüte Popcorn für zufällige Berührungen.
Nach dem Film kann man sich noch an ein ruhiges Plätzchen, wie eine Bar oder ein Café begeben und sich dort ein wenig näher kennenlernen.