Kommissar RexMenschen und Tiere sitzen nicht nur zusammen auf der Couch vor dem Fernseher. In Erfolgsserien wie „Unser Charly“ oder „Kommissar Rex“ spielen sie auch miteinander auf dem Bildschirm. Und meistens ist das sehr unterhaltsam.

Als im Sommer 2012 die letzte Folge der ZDF-Serie “Unser Charly” ausgestrahlt wurde, ging eine Ära zu Ende. Über 16 Jahre lang lief die Vorabendserie, die nach dem Schimpansen Charly benannt ist. Der hat sich eines Tages einfach im Haus der Tierarzt-Familie Martin eingerichtet. Während in 16 Staffeln einige Charaktere sogar das Zeitliche segnen, Charly sorgt immer für gute Laune.

Deutscher Schäferhund jagt Verbrecher in Österreich

Neben dem Schimpansen Charly hat es seit den 90er Jahren ein Schäferhund den deutschen Fernsehzuschauern besonders angetan. Kommissar Rex ermittelt seit 1994 zusammen mit wechselnden Herrchen in Wien. Als Rex‘ menschlicher Partner Moser, gespielt von Tobias Moretti, nach vier Staffeln den Serientod starb, war dies ein nationales Drama. Auch unter Morettis Nachfolger Gedeon Burkhard löste Kommissar Rex jeden Fall und schaffte es dabei immer, die Wurst von der berühmten Wurstsemmel zu stehlen. 2004 gab es eine kurze Produktionspause, seit 2008 gibt es aber wieder neue Folgen.

Das Reality-Fernsehen hat auch die Tierwelt erreicht

Nachmittag, das ist die Zeit der Dokuserien. Aktuell zeigt zum Beispiel die ARD „Das Waisenhaus für wilde Tiere“, in der es um eine Auffang-Farm für Vier- und Mehrbeiner in Not in Namibia geht. Im MDR läuft seit Jahren erfolgreich „Elefant, Tiger und Co.“. Vor elf Jahren erstmals gesendet, sorgte sie für zahlreiche Nachahmer. Auch die Privaten mischen bei den Tierdokuserien mit. Bei Vox beschäftigt man sich in der Reihe „Menschen, Tiere und Doktoren“ unter anderem damit, was zu tun ist, wenn Schlangen Schluckauf haben.
Gerade die Dokusoaps zeigen, wie liebevoll sich um Tiere in Not gekümmert wird. Aber die Dokusoaps zeigen auch: Einen neuen fiktiven Serienstar wie Charly oder Rex sucht man bisher vergebens. Aber warum nicht? Eine Katze als Beziehungsberaterin? Ein Gentleman-Dieb, der eine Maus als Komplizen hat? Es hab durchaus schon schlechtere Ideen im deutschen Fernsehen gegeben.

Szenenfoto: Kommissar Rex / Filmverleih: Koch Media