Kino, neue Filme & Schauspieler

Alice im Wunderland – Tim Burton tobt sich aus

Autor: 0 Kommentare

Nach dem mäßigen Erfolg von “Sweeney Todd” macht sich Tim Burton an einen Klassiker der surrealen Kinderliteratur und lässt nicht nur Johnny Depp, sondern auch seine Ehefrau Helena Bonham Carter wieder einmal durch drehen.

Alice (Mia Wasikowska) ist erwachsen geworden und stolpert nach einer feinen Teeparty wieder einmal in das kunterbunte Wunderland, glücklicherweise gerade, als ihr der furchtbare Lord Hamish Ascot einen Heiratsantrag machen will.
In der verrückten Welt angekommen, erfährt Alice vom verrückten Hutmacher (Johnny Depp), dass sie nicht nur die rote Königin (Helena Bonham Carter) – die mittlerweile vollkommen den Verstand verloren hat – vom Thron stoßen soll, sondern auch noch den gefährlichen Jabberwock besiegen muss.
Die Adaption ist nur sehr grob am Original von Lewis Carroll gehalten, so dass all jene, die bereits die Dutzend anderen Verfilmungen vorher gesehen haben, keine Angst ob der immergleichen Story haben müssen.
Die Anzahl an bekannten Gesichtern ist mittlerweile fast überschwenglich, Stephen Fry als die Grinsekatze, Alan Rickman als Raupe und Michael Sheen als weißes Kaninchen geben sich in diesem mehr als farbenfrohen Abenteuer die Hand.
Geplant ist das Werk aus dem Hause Disney auch als 3D-Vergnügen, was anhand der vielfältigen Verwendung von Spezialeffekten kein Wunder ist.
Zusammen mit einer riesigen Werbekampagne, Avril Lavigne als Teil des Soundtracks und der Fangemeinde Tim Burtons kann ein Erfolg wohl sicher sein, bleibt nur zu hoffen, dass die Story dieses Mal mit dem Hype mit halten kann, denn wir erinnern uns, dass “Sweeney Todd” zwar viel versprochen hatte, aber wenig halten konnte.

Regie: Tim Burton
Drehbuch: Linda Woolverton, Lewis Carroll (Romanvorlage)
Darsteller: Johnny Depp, Mia Wasikowska, Helena Bonham Carter, Stephen Fry, Michael Sheen, Alan Rickman, Crispin Glover
Musik: Danny ElfmanSimilar Posts:

Kategorie: Kinoprogramm

verwandte Beiträge

verwandte Beiträge